Mittwoch, 6. November 2019

Me Made Mittwoch - Schal mit Ajourmuster


Zum Me Made Mittwoch heute nur mit einem Schal, den ich schon letzten Winter gestrickt habe. Ein Experiment, da das mein allererstes Strickprojekt mit Ajourmuster war.
Zu meinem Mantel von letztem Jahr brauchte ich einen passenden Schal und mir schwebte etwas luftiges mit Löchern vor und ausserdem war mir mal wieder nach stricken :D...also habe ich Pinterest gewälzt und YouTube Videos zum Stricken von Lochmustern geschaut...lange....und dann ein Muster selbstgemalt und losgelegt :D. Es haben sich ein paar Fehler eingeschlichen, aber im Endeffekt bin ich sehr zufrieden und trage den Schal wirklich gern...den Rand habe ich noch umhäkelt, was allerdings das Aufrollen nicht verhindert :D

Eine passende Mütze ist noch in Arbeit.

Gestrickt aus Schachenmayer Regia Merino Yak mit NS 3





Mittwoch, 4. September 2019

Burda Leinenkleid

Zum "Sommerabschluss" am MeMadeMittwoch zeige ich heute auch mein letztes Sommerkleid für dieses Jahr. Ich konnte es letzte Woche auch noch einmal passend zu 33 Grad bei uns am Strand tragen :D
Es ist ein simples, schnell genähtes Leinenkleid von Burda aus der Ausgabe 6/2011 (#107B), das auch in der "Kleider" Sonderausgabe diesen Sommer zu finden war.
Stoff ist ein Leinen/Viskosegemisch. Genäht in Größe 38 mit folgenden Änderungen:
Brustabnäher 2cm nach unten verlegt, Taschen ebenfalls 4cm nach unten versetzt. Und ich habe noch Rückenabnäher hinzugefügt, da es sonst doch zu "sackig" war. Ich mag es als lässiges luftiges Teil für heisse Tage sehr.








Maxikleid aus Viskose

Nachdem ich letztes Jahr das Strandkleid mit gesmocktem Bündchen genäht hatte, schwebte mir ein ähnliche Kleid auch in lang vor. Also habe ich hier das gleiche Oberteil (abgeänderte "Perfect Tunic" von "Wardrobe by me") mit meinem Lieblingsschnittmuster für Maxiröcke (abgeänderter Kibadoo Jerseyrock) kombiniert.
Dazwischen wieder ein gesmocktes Bündchen. Da der Rock hier durch die Länge ja schwerer ist, habe ich in die NZ zwischen Bluse und oberem Rand des Bündchens nachträglich noch ein dünnes Gummi gezogen. So sitzt es etwas fester.
Stoff sind coupons vom Stoffmarkt. Ich war sehr froh, dass ich von diesem Stoff zwei Coupons (à 1,80) mitgenommen habe. Einer reicht so eben für den Rock :).
Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, es sitzt locker und ist sehr angenehm zu tragen.







Verlinkt mit dem MeMadeMittwoch

Mittwoch, 3. Juli 2019

MMM Sommerspezial- Maxirock aus Viskose

Zum Sommerspezial vom MeMadeMittwoch passt mein neuer Maxirock perfekt, finde ich.
Diesen tollen Viskose Webware Coupon habe ich schon im Herbst auf dem Stoffmarkt gefunden (leider nur einen), und obwohl Gelb überhaupt nicht meine Farbe ist, musste ich ihn mitnehmen. Ich mag Gelb schon, vor allem dunkleres, Senfgelb, aber ich kann es (zumindest nah am Gesicht) nicht wirklich tragen.
Als Rock fand ich es akzeptabel, vor allem weil sich dieser Stoff toll mit Blau kombinieren lässt (woraus meine Garderobe ansonsten ja hauptsächlich besteht :D), also habe ich einen Maxirock daraus genäht. Als Schnittmuster habe ich mich wieder für meine lange Version des Kibaboo Jersey Rockes entschieden, das passt einfach gut. Und auch aus Viskose Webware mag ich den Schnitt wirklich.
Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis :D, der Rock ist jetzt schon eines meiner Lieblingsteile für den Sommer.




Das Bündchen ist aus French Terry, da die Farbe am besten passte.


Am Saum habe ich, mal wieder, eine Häkelborte angenäht. Ich mag das und es vereinfacht das Säumen von Viskose Webware ungemein ;)


Jetzt lasse ich mich von den anderen sommerlichen Outfits beim MeMadeMittwoch inspirieren.

Mittwoch, 6. Februar 2019

Me Mittwoch Made - Esme Kleid

Zum heutigen MMM ein Kleid, das ich schon vor Weihnachten angefangen, aber nicht mehr rechtzeitig fertig bekommen habe. Ansonsten hätte es ein schönes Weihnachtskleid gegeben. Da hat der Schnitt ja fast schon Tradition (siehe WKSA 2015 und WKSA 2017)
Es bleibt einfach ein schöner bequemer Schnitt, den ich im Winter sehr viel trage, deshalb konnte ich auch gut noch ein Modell davon gebrauchen.
Diesmal aus etwas dickerer Viskose Webware, ein Stoffmarkt Fund, der sicher schon drei Jahre drauf wartet, verarbeitet zu werden.


Schnittmuster: "Esme Top" von Sew Liberated, das ich zum Kleid geändert habe. Ich habe Brustabnäher und im RT ebenfalls Abnäher in Taillenhöhe zugefügt.



Bei diesem Kleid war das Zuschneiden eine kleine Herausforderung, flutschige Viskose in Verbindung mit einem Muster (was ich gerne passend habe) fordert den Monk ;D

Her geht's zum MeMadeMittwoch!

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Käpykuusi Ottobre 6/2012 - Ein "Kindermantel" für mich

Passend zum MeMadeMittwoch ist letzte Woche mein liebstes Herbstprojekt fertig geworden :)

Es gibt ja Projekte, die hat man schon Jahre im Kopf, bis sie dann endlich verwirklicht werden....das ging mir mit diesem Mantel so. Seit ich vor drei Jahren den Käpykuusi (Ottobre 6/2012) für meine Tochter genäht habe, überlege ich, ob es möglich ist ihn für mich selber anzupassen. 
Aber da mir einige Details für mich doch nicht so gefielen, kam ich irgendwie nicht weiter. Bis mir dieses Jahr die Idee kam, den Mantel ein wenig in Richtung Parka zu verändern....andere Taschen, Druckknöpfe statt Dufflecoat Knöpfe und eine Kordel in der Kapuze. Die Riegel auf den Ärmeln und am Rücken habe ich auch dementsprechend verändert. 





Der Stoff ist ein Wollstoff, den ich vor Jahren mal auf dem Stoffmarkt gekauft habe (zum Glück habe ich in weiser Vorraussicht 3m gekauft), das Futter von VT und RT Steppfutter in Senfgelb. In den Ärmeln habe ich einfaches Veneziafutter verwendet. Die Kapuze ist mit BW Webware gefüttert.



Ich habe einen Zweiwege-Reißverschluss verwendet. Da ich viel Rad fahre ist es praktisch, wenn man den Mantel von unten etwas weiter öffnen kann.


Die Taschenklappen sind durch ein anderes Schnittmuster inspiriert, die einseitigen Paspeltaschen nach der Anleitung in meinem Burda Buch gearbeitet (immer wieder super zum Nachschlagen von solchen klassischen Techniken).




Am Schnitt in Gr. 170 musste ich (165 cm, Konfektionsgrösse 38/40) gar nicht sehr viel ändern. An allen Teilungsnähten habe ich ab der Taille beginnend einen cm Weite dazugegeben, an den Seitennähten und am Ärmel je einen cm (das aber hauptsächlich des Futters wegen). Die Rückennaht habe ich stärker tailliert, da ich einen kurzen Rücken und leichtes Hohlkreuz habe. Die Ärmel um 3 cm verlängert. Die Kapuze etwas vergrößert.

Mir gefällt der Mantel richtig gut so. Er ist für mich eine schöne alltagstaugliche Mischung aus Wollmantel und Parka, trägt sich auch mit Pulli drunter sehr bequem und ist schön warm.



Verlinkt beim MeMadeMittwoch
 und HOT

Dienstag, 2. Oktober 2018

Persian Tiles Häkeldecke

Vor ein paar Wochen habe ich eines der schönsten Häkelprojekte beendet, die ich je gemacht habe :D...ich bin immer noch schwer verliebt. Die "Persian Tiles- Eastern Jewels" Decke ist auch das erste Projekt bisher, wofür ich ein Set aus Wolle und Anleitung gekauft habe und einfach mal der Anleitung gefolgt bin :D
A few weeks ago I finished one of the most beautiful crochet projects I've ever done :D...I'm still in love with it. The "Persian Tiles- Eastern Jewels" blanket is also the first project so far, for which I bought a set of wool and instructions and simply followed the instructions :D


Ich würde selber auch nie auf diese Farbkombinationen kommen, das ist ja das schöne daran. Das Zusammenspiel des Häkelmusters mit der Farbgebung macht diese Decke so besonders. Ich hatte diese Decke schon vor einem Jahr zufällig bei FB entdeckt. Im Februar habe ich dann mit der Decke begonnen, und endgültig fertig wurde sie nach den Sommerferien.
Das Muster ist nicht sehr schwierig zu häkeln, man hat nur viele Farbwechsel und somit viele Fäden zu vernähen.
I would never come across these colour combinations myself, that's the beauty of it. The interplay of the crochet pattern with the colouring makes this blanket so special. I discovered this blanket a year ago by chance at FB. In February I started with the blanket, and it was finally finished after the summer Holidays. The pattern is not very difficult to crochet, one has only many colour changes and thus many ends to sew in.




Am Ende habe ich doch noch etwas verändert, nämlich die Decke etwas größer gehäkelt (5x4 Oktagons, statt 4x4), dafür war genug Garn vorhanden, und den Rand habe ich auch etwas anders gemacht, als im Original. 
In the end, I changed the blanket a little bit, crochet it a bit bigger (5x4 octagons, instead of 4x4), there was enough yarn for it, and I did the edge a bit different than in the original. 





Die Häkelanleitung "Persian Tiles Crochet Blanket"  bekommt man u.a. auf der Webseite der Designerin Janie Crow. Die Farbliste für die "Eastern Jewels" Version gibt es nur im Paket mit der benötigten Wolle (Stylecraft DK) und der Anleitung (ua bei wollplatz.de)
The pattern for the "Persian Tiles Crochet Blanket" can be found on the website of designer Janie Crow. The color list for the "Eastern Jewels" version only come as a package with the required wool (Stylecraft DK) and the actual pattern (among others at wollplatz.de)

Verlinkt bei Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge