Mittwoch, 4. September 2019

Burda Leinenkleid

Zum "Sommerabschluss" am MeMadeMittwoch zeige ich heute auch mein letztes Sommerkleid für dieses Jahr. Ich konnte es letzte Woche auch noch einmal passend zu 33 Grad bei uns am Strand tragen :D
Es ist ein simples, schnell genähtes Leinenkleid von Burda aus der Ausgabe 6/2011 (#107B), das auch in der "Kleider" Sonderausgabe diesen Sommer zu finden war.
Stoff ist ein Leinen/Viskosegemisch. Genäht in Größe 38 mit folgenden Änderungen:
Brustabnäher 2cm nach unten verlegt, Taschen ebenfalls 4cm nach unten versetzt. Und ich habe noch Rückenabnäher hinzugefügt, da es sonst doch zu "sackig" war. Ich mag es als lässiges luftiges Teil für heisse Tage sehr.








9 Kommentare:

  1. Sehr lässig und farblich genau richtig für einen Tag am Strand.
    Und dann auch in der City!
    Ein Allroundkleid!!

    AntwortenLöschen
  2. Ein Sommertraum! Die Farbe ist der Hammer und es steht Dir ganz ganz prima1 LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Farbe für den locker-luftigen Schnitt; so lässt es sich bei Hitze gut aushalten.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Welch wunderschöne Farbe!
    Da braucht es kein kompliziertes Kleid.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Für diese letzten superheißen Tage war dieses Kleid sicher perfekt. Und die Farbe passt einfach super zu Strand und Meer.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  6. Das perfekte Sommerkleid, schlicht und universell. Ich kann mir auch vorstellen, das Kleid mit einem Cardigan und Strumpfhose herbsttauglich zu machen.
    Die Farbe ist toll.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Kleid . Perfekt für den Strand und den ganzen Sommer!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auch mal ein Leinenkleid in dieser Farbe nach einem zugegeben völlig anderen Burdaschnitt genäht, und liebe es auch sehr! Deins sieht sehr lässig und sommerlich aus! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, solche Kleider mag ich auch sehr. Deins steht dir ausgezeichnet.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)