Mittwoch, 31. August 2011

Sprachen...

waren während meiner Schulzeit nicht gerade meine starke Seite (Englisch nach der 10. Klasse abgewählt, in Französisch Negativkurse). Ich war immer der Meinung, ich wäre mehr der mathematisch/naturwissenschaftliche Typ und Sprachen lägen mir gar nicht und das würde auch so bleiben...mittlerweile sehe ich das anders :-).

Wir sind nach dem Studium für drei Jahre nach Frankreich gegangen und plötzlich lernt man eine Sprache ganz anders und schnell und lernt sie vor allem lieben (sowie auch das Land). Nach einem Zwischenstopp in Deutschland sind wir dann in den Niederlanden gelandet und hier konnte ich (dank der so sprachbegabten und offenen Niederländern) in der ersten Zeit mein Englisch stark verbessern und nach und nach auch mein Niederländisch. Zum Glück lebe ich in einem so internationalen Umfeld, dass ich alle drei Sprachen jetzt so regelmäßig spreche, dass sich sie hoffentlich nicht wieder verlerne. Heute liebe ich den Umgang mit Sprache und die Vielfältigkeit die damit verbunden ist.

Warum erzähle ich das alles? Ich möchte versuchen, diesen Blog so vielsprachig wie möglich zu gestalten und werde daher meine Beiträge neben Deutsch auch in einer anderen Sprache verfassen. Je nach Thema und möglicher Leserschaft mal auf Englisch, mal auf Niederländisch oder Französisch. Im Gegensatz zu meiner Internetseite (deren Zielgruppe hier vor Ort international ist) wird mein Blog sicher in der ersten Zeit hauptsächlich deutschsprachige Leser haben, wobei ich hoffe, nach und nach auch internationale (vor allem niederländische Blogger) zu erreichen.

Natürlich bin ich weit davon entfernt, alle Fremdsprachen perfekt zu sprechen (und vor allem zu schreiben), daher seid bitte nachsichtig mit meinen Fehlern.





Languages...

haven´t been my strongest  point during school (stopped with English after 10th grade, got bad marks in French ). I always thought I would be more the mathematical / scientific type and that languages would never be my thing...today, I am thinking differently :-).

After finishing university we went to France for three years and suddenly you learn a language in a different way, you learn it quickly and you learn to love it above all (and to love the country). After a stopover in Germany, we have ended up in the Netherlands and in the first months here I was able (thanks to the talented and open-minded Dutch people) to improve my English and then to learn Dutch.


Luckily I live in such an international environment that I can practice all three languages ​​regularly, so I hopefully will not forget them again. Today, I love dealing with languages and the diversity that comes with it.

Why am I telling you this? I will try to make this blog as polyglot as possible and therefore my posts will be next to German in one other language. Depending on the topic and possible readers, in English, sometimes in Dutch or French. In contrast to my website (whose target audience here is Dutch or international) my blog certainly will have mainly German-speaking readers in the first period, but I hope to reach some international (particularly Dutch) bloggers after a while.

Of course I don´t speak (or write) all these languages
​​perfectly, so please forgive mistakes (and German-ish sounding English :-)) .


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen