Sonntag, 8. Dezember 2013

WKSA Teil 4 - In Fortsetzungen

Endlich möchte ich auch mal halbwegs pünktlich am Sonntag bloggen, da aber bis gestern abend ausser zuschneien des eigenlichen Kleides nicht viel passiert ist, blogge ich heute in Fortsetzungen. Ich habe nämlich heute richtig viel Zeit zum nähen.

Motto heute:

Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?


12:50 Uhr: Nach ca. 1,5 h Stunden im Nähzimmer kann ich vermelden:

Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz zufrieden!

Die Biesen haben mich nämlich mehr Nerven gekostet, als ich erwartet hätte. Durch die eingewebten "Längsstreifen" Im Stoff müssen die Biesen natürlich sehr gerade sein, sonst fällt es sofort auf. Der Stoff lässt sich aber nicht so gut bügeln und verruscht gerne mal. Dazu kommt, dass er irgendwie zwischen den eingewebten Streifen etwas dehnbarer ist. Eine Biese habe ich tatsächlich wieder aufgetrennt und neu gemacht, aber so lasse ich es jetzt:



Jetzt muss ich die Biesen nur noch ordentlich platt gebügelt bekommen....oder würdet ihr sie feststeppen?

16:00 Uhr: Ich komme vorran. Mittlerweile sind die Abnäher genäht, die Falten in die Ärmel gelegt, die Schulternähte geschlossen, Kragen und Beleg fertig...



21:00 Uhr: Letztes Update: Kragen und Beleg ist dran, Schlitz gearbeitet und abgesteppt. Seitennähte geheftet...bin zufrieden :-).
Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?




Schaut in der Zwischenzeit doch bei den anderen tollen Weihnachtskleid Schneiderinnen  vorbei

12 Kommentare:

  1. Das Kleid hatte ich auch auf meiner Auswahlliste und ich bin sehr gespannt, wie es bei Dir aussehen wird. Ich würde die Biesen nur plattbügeln. Beim Annähen geht die Wirkung etwas verloren, oder?
    LG Inselsommer

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht doch schon richtig toll aus!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine MÜhe mit den Biesen, meine Bewunderung! Ich bin gespannt, wie es weitergeht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. wow, das glaube ich sofort, dass dich die Biesen viel Zeit gekostet haben! blöd, dass der Stoff ausgerechnet zwischen den Längsstreifen etwas dehnbarer ist!
    ich hoffe, du kommst noch gut voran!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht schon sehr gut aus! ich finde den Stoff klasse! Die Biesen würde ich auch nur bügeln.. Guck mal wie es andere gemacht haben, es gab schon einige Modelle. Ich erinnere mich z.B an eins von Frau Knopf und ebenJulia hatte das glaub ich auch schonmal genäht.. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, ist das schön! So viel Arbeit mit den Biesen, wirklich klasse !

    AntwortenLöschen
  7. Die Biesen sehen super aus, die Arbeit hat sich ja echt gelohnt!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  8. Würde die Biesen auch nur plätten - und die sehen sehr sauber aus, also ich kann da trotz erhöhtem Schwierigkeitsgrad keine Patzer oder Ähnliches sehen! :) Und der Kragen ist Dir auch sehr gut gelungen!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, so viel Arbeit mit den Biesen, aber es hat sich gelohnt!
    HG.Ingeborg

    AntwortenLöschen
  10. Sehr hübsch.
    Biesen habe ich bis jetzt erst einmal für ein Kinderkleid genäht-ist schon viel Arbeit, aber sieht eben auch toll aus.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  11. andrea, da hast du ganz schön viel arbeit mit deinem kleid. die biesen sehen ja sagenhaft aus und da muß man so genau nähen! bei dem stoff sieht man gleich einen vernäher! da mußtest du sicher schon beim zuschneiden aufpassen.
    der kragen ist dir gut gelungen, ich bin gespannt, wie es an dir aussieht.
    hab ich dich eigentlich schon mal mit so einem kragen gesehen????
    lg elke

    AntwortenLöschen
  12. Sieht ja schon toll aus, Biesen mag ich sehr (wenn ich sie nicht nähen muss).
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen